KardiOM Test – Erkennung kardiovaskulärer Krankheiten

Der „DiaPat® KardiOM Test“ ist eine Proteomanalyse im Urin zur Erkennung kardiovaskulärer Erkrankungen. Auf Basis krankheitsspezifischer Biomarker mit mehreren Hundert Polypeptiden (Fragmente von Proteinen) können Koronare Herzerkrankung (KHK, Herzkranzgefäßerkrankung) und Herzinsuffizienz (Herzschwäche) diagnostiziert werden.

Die Urin-Proteom-Analyse (UPA) ermöglicht außerdem erstmalig die frühdiagnostische Abklärung des Herzinfarktrisikos für einen Zeitraum von bis zu 10 Jahren vor dem potentiellen Auftreten des akuten Infarktes.
Auch die Herzinsuffizienz (systolisch) wird besonders früh erkannt: Nach der NYHA-Klassifikation (New York Heart Association), einem Schema zur Einteilung der Herzinsuffizienz in bestimmten Stadien, wird die Krankheit mithilfe der Proteomanalyse bereits in der NYHA-Klasse I erkannt. Diese Klasse zeichnet sich durch noch völliges Fehlen von Symptomen aus. Im Bereich der Koronaren Herzerkrankung (KHK) werden mit dem Proteinmuster CAD238 klinisch relevante, flussbehindernde Plaques (flächige Ablagerungen in den Gefäßen) erkannt.

Aufgrund der vielfältigen Zusammenhänge zwischen Herz- und Nierenerkrankungen wird eine Kombination des „DiaPat® KardiOM Tests“ mit dem „DiaPat® RenOM Test“ empfohlen. Bei 50 % der Patienten mit chronischer Nierenkrankheit ist nicht das finale Nierenversagen tödlich, sondern eine Herz-Kreislauf-Erkrankung.

Film über KardiOM Test – Erkennung kardiovaskulärer Krankheiten

Literatur

  1. Delles et al.: Urinary proteomic diagnosis of coronary artery disease: identification and clinical validation in 623 individuals. J Hypertens. 2010 Nov;28(11):2316-22.
  2. Htun et al. (previously unreleased): Urinary proteome analysis for the prognostic classification of acute coronary syndromes.
  3. Rossing et al. (previously unreleased): Urinary proteomic diagnosis of heart failure with reduced ejection fraction: identification and validation in 884 individuals.
  4. Kuznetsova T, Mischak H, Mullen W, and Staessen JA (2012): Urinary proteome analysis in hypertensive patients with left ventricular diastolic dysfunction. Eur. Heart J 33, 2342-2350.
  5. Zhang Z, Staessen JA, Thijs L, Gu Y, Liu Y, Jacobs L, Koeck T, Zurbig P, Mischak H, and Kuznetsova T (2014): Left ventricular diastolic function in relation to the urinary proteome: a proof-of-concept study in a general population. Int. J Cardiol. 176, 158-165.
  6. Brown CE, McCarthy NS,  Hughes AD, Sever P,  Stalmach A,  Mullen W, Dominiczak AF, Sattar N, Mischak H, Thom S, Mayet J, Stanton AV, and Delles C (2015): Urinary proteomic biomarkers to predict cardiovascular events. Proteomics Clin Appl.