Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten

  • Adipositas (Übergewicht)
  • Adrenopause* – zunehmender Rückgang der adrenalen (von der Nebennierenrinde ausgehend) DHEA(S)-Produktion bei Erwachsenen
  • Andropause* (Wechseljahre des Mannes)
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Krankheiten sonstiger endokriner Drüsen/ hormonelle Störungen
  • Mangelernährung
  • Menopause* (Klimakterium; Wechseljahre der Frau)
  • Nahrungsmittelintoleranzen – Histaminintoleranz, Lactoseintoleranz, Fructoseintoleranz, Glutenintoleranz (Zöliakie), Sorbitintoleranz; pseudoallergische und pharmakologische Reaktionen, Intoleranzen gegen Nahrungszusatzstoffe
  • Somatopause* – zunehmender Rückgang der STH-Sekretion (somatotropes Hormon; Wachstumshormon) mit unmittelbar nachfolgenden STH-Mangel bei Erwachsenen im mittleren und fortgeschrittenen Alter
  • Stoffwechselstörungen
    • Hyperurikämie (Gicht)
    • Fructoseintoleranz (Fruchtzuckerunverträglichkeit)
    • Lactoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit)
    • Latente metabolische (stoffwechselbedingte) Azidose (Übersäuerung)
    • Störungen des Lipoproteinstoffwechsels (Hypercholesterinämie (zu hohe Cholesterinwerte); Hypertriglyzeridämie (erhöhte Triglyzeride); Lipoproteinmangel)
    • Störungen des Mineralstoffwechsels
    • Störungen des Spurenelementstoffwechsels

*Krankheitsbilder, die zu Alterungsprozessen führen; diese werden im Sinne einer ganzheitlichen Anti-Aging-Medizin behandelt

Unsere medizinischen Experten handeln auf Grundlage des DocMedicus Expertensystems.
Das DocMedicus Expertensystem bietet aktuelles evidenzbasiertes medizinisches Wissen (engl. evidence-based medicine „auf Beweismaterial gestützte Heilkunde") zur Prävention, Diagnostik und Therapie von über 800 Krankheiten/Symptomen. 

Ansprechpartner

Terminanfrage

So finden Sie uns