Medizinische Expertensysteme – Kompetenz durch aktuelles evidenzbasiertes medizinisches Wissen

"Evidence-based Medicine ist die gewissenhafte, wohlüberlegte Anwendung der zurzeit besten wissenschaftlichen Fakten, um Entscheidungen bezüglich der individuellen Behandlung von Patienten zu treffen“ [1].

Wie aber soll bei der steigenden Informationsflut in der Medizin ein Arzt im Stande sein, das aktuelle evidenzbasierte Wissen zu überblicken bzw. anzuwenden. Hier ist der Einsatz von medizinischen Expertensystemen zur Entscheidungsunterstützung zunehmend notwendig.

Ein medizinisches Expertensystem (XPS) ist ein Computerprogramm, das den Arzt bei der Lösung von komplexeren Problemen wie ein Experte unterstützen kann, indem es Handlungsempfehlungen aus einer Wissensbasis (hier: aktuelles evidenzbasiertes Wissen) ableitet.

Der Arzt nutzt seine Intuition. Das medizinische Expertensystem kann diese Fähigkeit durch eine wissensbasierte Entscheidungsunterstützung auf der Grundlage aktuellen Wissens ergänzen.

Auf Grund des DocMedicus Expertensystems verfügen wir über aktuelles evidenzbasiertes medizinisches Wissen  (engl. evidence-based medicine „auf Beweismaterial gestützte Heilkunde") zur Diagnostik und Therapie von über 800 Krankheiten/Symptomen. 

Medizinische Expertensysteme ermöglichen so Prävention, Diagnostik und Therapie auf der Grundlage aktueller medizinischer Forschungsergebnisse.

Literatur

  1. David L Sackett, W Scott Richardson, William Rosenberg, R Brian Haynes
    Evidence Based Medicine – How to Practice and Teach EBM, 1996

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.