Pharmakotherapie (medikamentöse Therapie)

Als Pharmakotherapie bezeichnet man die konservative medikamentöse Therapie/Behandlung einer Erkrankung.

Auf Grundlage des DocMedicus Arztinformationssystems verfügen wir über die aktuelle Pharmakotherapie von mehr als 800 Krankheiten auf der Grundlage der evidenzbasierten Medizin (EBM, von englisch evidence-based medicine „auf Beweismaterial gestützte Heilkunde") bzw. der Leitlinien der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften.

Bei der individuellen Pharmakotherapie werden sämtliche Erkrankungen inkl. Begleiterkrankungen des Patienten berücksichtigt (z. B. Hypertonie (Bluthochdruck) + Diabetes mellitus + chronische Nierenerkrankung). Dabei berücksichtigen wir u. a. die Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln, deren Nebenwirkungen und Kontraindikationen (Gegenanzeigen).

Ihre vorhandene Medikamentenverordnung wird diesbezüglich überprüft.